Mehr Kontrolle für Özils neue Fußballschuhe

lz2Einen Wechsel mal nicht des Vereins, sondern der Marke hat Starspieler Mesut Özil hinter sich. Nach dem Wechsel vom Sportartikel Hersteller Nike zu Adidas trägt der Mittelfeldspieler nun die Adidas Fußballschuhe der Predator Linie. Mehr Kontrolle über das Spiel und den Ball soll man durch die Fußballschuhe von Adidas erhalten. Der Predator ist dabei keine komplett neue Entwicklung, sondern ist schon über Jahre hinweg ein fester Bestandteil im Produktportfolio der Marke. Die neuen Fußballschuhe der Predator Linie auf die Özil nun vertraut sollen gerade für Spieler wie Özil entwickelt worden sein.

Mehr Kontrolle durch die Adidas Predator

Die Adidas Predator Fußballschuhe, die nun auch bei Mesut Özil zum Einsatz kommen, unterscheiden sich deutlich von allen anderen Fußballschuhen. Statt seiner bisherigen Schuhe von Nike, die vor allem auf ein geringes Gewicht entwickelt worden sind, ist der Predator ein Schuh der für Ballkontrolle gedacht ist.

Hierfür hat der Adidas Predator eine andere Oberfläche und vor allem andere Features. Durch so genannte Lethal Zones Elemente sollen die neuen Adidas Predator beim direkten Kontakt mit dem Ball mehr Kontrolle ermöglichen. Für diesen Effekt haben die Adidas Fußballschuhe der Predator Lethal Zones gleich 5 unterschiedliche Zonen, die rings um die Schuhe herum angebracht sind. Neben dem Vorderfußbereich, der die Zone für den Torabschluss besitzt, haben die Adidas Predator Lethal Zones auch Elemente auf der Innenseite, die für ein verbessertes Passspiel gedacht sind.

Über mittlerweile Jahre hinweg wurden diese Predator Elemente weiterentwickelt um das Spiel von Stars wie Özil und Co. zu verbessern. Gerade technisch starken Spielern wie Özil, der stets eine gute Ballkontrolle benötigt um anschließend den tödlichen Pass in die Tiefe zu spielen, sind die Predator Schuhe gedacht.

Mit vielen Farben auch in die nächsten Jahre

Wie auch schon in den vergangenen Spielzeiten trägt der deutsche Nationalspieler in der Regel stets Fußballschuhe mit auffälligen Farben. Auch mit dem Adidas Predator Lethal Zones wird sich daran wohl wenig ändern. Schaut man sich die Farbauswahl der Adidas Predator Fußballschuhe unter http://www.sport-greifenberg.de/Fussballschuhe an, so wird schnell deutlich, dass es die Schuhe schon jetzt in fast jeder erdenklichen Farbe gibt. Mit dem langjährigen Vertrag den Özil bei Adidas unterschrieben hat werden sich noch eine ganze Reihe an neuen Sonderfarben folgen. Auch eigene Sonderfarben der Adidas Predator Fußballschuhe für den Star selber scheinen dabei denkbar.

Die Adidas Predator Geschichte

Özil steht mit dem Adidas Predator LZ in einer ganzen Reihe von großen Spielern, die auf Fußballschuhe aus der Kollektion gesetzt haben. Alleine die Geschichte der Adidas Predator selber ist ein Erfolg für den Hersteller. Von Beginn an machten dabei die bis dahin noch unbekannten Predator Elemente den Unterschied und sorgten dafür, dass die Fußballschuhe schnell von großen Stars getragen wurden. Auch bei den Königlichen gab es etliche Spieler die in Ihren Karrieren den Adidas Predator getragen haben. Neben Zinedine Zidane, war auch David Beckham stets ein Aushängeschild der Predator Kollektion. Mit seinem Hersteller Wechsel von Nike zu Adidas steht Özil nun auch in einer Reihe mit diesen Spielern. Man darf gespannt sein, ob die neuen Adidas Predator Özil wirklich helfen das eigene Spiel nochmals auf ein anderes Niveau zu heben.