Saison 2009-2010

Camp Nou, 29.11.2009

Primera División, 12. Spieltag (Hinrunde)

FC Barcelona1 - 0Real Madrid
Schiedsrichter: Undiano Mallenco
Min.FC BarcelonaMin.Real Madrid
56'Zlatan Ibrahimovic

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

Der FC Barcelona gewann den 159. Liga-Clásico im ausverkauften Nou Camp Stadion in Barcelona mit 1-0. In einem Duell, bei dem das technische Niveau zwar wie gewohnt überragend war, es aber an Spielfluß mangelte, brachte der eingewechselte Zlatan Ibrahimovic in der 61. Minute per perfekt ausgeführtem Volleyschuss nach Pass von Dani Alves die knappe Entscheidung zu Gunsten der Katalanen. Die Gäste aus Madrid waren als Tabellenführer (mit einem Punkt Vorsprung vor Barça) nach Barcelona gereist, verloren diese nach dem Spiel jedoch an den Erzrivalen aus Barcelona.

Das Team von Guardiola setzte mit Ausnahme von Etoo (für ihn spielte Keita) auf die selbe Elf, die im letzten Aufeinandertreffen den Erzrivalen mit 2-6 im eigenen Stadion besiegt hatte. Torschütze Ibrahimovic saß zunächst nur auf der Bank und wurde in der 51. Minute eingewechselt, zehn Minuten also bevor er das Tor des Abends erzielte. Das Publikum im Nou Camp erlebte ein insgesamt sehr intensives und relativ ausgeglichenes Spiel, in dem die Hausherren zwar die Kontrolle über den Ball, die Gäste jedoch die teilweise besseren Chancen hatten.

Tore

  • 1-0: Zlatan Ibrahimovic (56'): Linksschuss, Vorlage: Daniel Alves

Anekdoten

Anekdoten

Der Laser
Während des Spiels zielte ein Spaßvogel wiederholt mit einem Laserpointer auf diverse Real-Spieler, darunter Ronaldo und Pepe.

Stimmen

Stimmen

Keine Daten verfügbar

Statistiken

Statistiken

Keine Daten verfügbar