Saison 2010-2011

Mestalla, 20.04.2011

Copa Del Rey, Finale (Finale)

Real Madrid1 - 0FC Barcelona
Schiedsrichter: Undiano Mallenco
Min.Real MadridMin.FC Barcelona
104'Cristiano Ronaldo

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

Der 242. Clásico war das Finale der Copa Del Rey 2011. Erstmals nach 20 Jahren fand dabei ein Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona weder im Santiago Bernabéu noch im Nou Camp statt. Austragungsort am 20. April 2011 war das Mestalla-Stadion in Valencia. Insgesamt war es das sechste Pokalfinale zwischen den beiden Teams, welches nur vier Tage nach dem Liga-Duell statt fand und der zweite einer Serie von insgesamt vier Clásicos innerhalb von 18 Tagen war.

Die reguläre Spielzeit blieb trotz zahlreicher klarer Chancen auf beiden Seiten torlos. In der ersten Hälfte war Real Madrid die überlegene Mannschaft. Die beste Chance hatte Pepe, als er kurz vor der Halbzeit den Ball an den Pfosten von Pinto köpfte.

Nach der Halbzweit wendete sich das Blatt. Der FC Barcelona hatte den Ball und kontrollierte das Spiel in gewohnter Manier. Nur den Glanzparaden von Iker Casillas war es zu verdanken, dass der 25-malige Pokalgewinner in den zweiten 45 Minuten nicht in Führung ging.

Somit endeten die 90 Minuten torlos und es ging in die Verlängerung. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit (103′) brachte Cristiano Ronaldo dann, nach einem Pass von Angel Di María, Real Madrid per Kopfballtor in Führung. Den Katalanen gelang es nicht mehr, diesen Rückstand aufzuholen. Real Madrid holte damit, erstmals nach 17 Jahren, wieder die Copa Del Rey. Es war der 18. Pokalgewinn in der Geschichte der Königlichen.

Tore

  • 1-0: Cristiano Ronaldo (104'): Kopfball, Vorlage: Angel Di María

Anekdoten

Anekdoten

Sergio Ramos, der Pokal und der Bus: die kurioseste Anekdote des Finales ereignete sich gegen 4:15 Uhr morgens während der Siegesfeier in Madrid. Real-Spieler Sergio Ramos ließ die neun Kilo schwere und 78 cm hohe „Copa“ vom Dach des Busses fallen. Der Pokal wurde anschließend von dem Bus überrollt und stark beschädigt.

http://www.youtube.com/watch?v=9qMBJUrZNog

Tweet von Arbeloa (@aarbeloa17): „VIVA ESPAÑA“ + Bild

Real Madrid feiert den Gewinn der Copa Del Rey 2011 (Quelle: aarbeloa17 @ Twitter)

Stimmen

Stimmen

Spieler

  • Cristiano Ronaldo (Real Madrid): „Das war ein sehr wichtiger Titel für uns. Es war eines der Ziele für diese Saison und wir haben es erreicht. Und wir haben es gegen eine Barcelona-Mannschaft getan, die sehr gut in der zweiten Halbzeit gespielt hat. […] Wir wussten, dass das Team, das das erste Tor macht, auch gewinnen würde. Und so war es auch.“ (marca.com)
  • Tweet von Kaká (@KAKA): „Campeon !! Campeon !! #halamadrid“

Trainer

  • José Mourinho (Real Madrid): „Wir verdienen es. Der Charakter und die Stärke der Spieler war in der Verlängerung entscheidend.“

Sonstige

  • Raúl (Ex-Madrid-Spieler): „Ich freue mich für die Fans“ (La Sexta)

Statistiken

Statistiken

  • 18. Titel von José Mourinho in seiner zehnjährigen Karriere als Profitrainer: 6x Meisterschaft, 4x Pokal, 2x Liga-Cup, 3x nationaler Supercup, 2x Champions League und 1x UEFA-Cup.
  • Das Finale war das 12. Spiel der 174 unter Guardiola, bei dem der FC Barcelona kein Tor erzielte. 5 davon waren in der Saison 2008/09, 4 in der Saison 2009-10 y und drei in 2010/2011 (Hércules, Athletic y Madrid).
  • Bis zu 14.172.000 Menschen verfolgten das Pokalfinale in Spanien am TV, so viele wie noch nie bei einem Clásico.

  • Eberhardt Lauter

    den ersten Kommentar

  • stoni

    überhaupt nicht verdient! barca hat real vorgeführt bloss das ihr gück nicht mit ihnen war gestern! schade! aber trotzdem geies spiel!