Saison 2012-2013

Camp Nou, 23.08.2012

Spanischer Supercup, Finale (Hinspiel)

FC Barcelona3 - 2Real Madrid
Schiedsrichter: Clos Gómez
Min.FC BarcelonaMin.Real Madrid
55'Cristiano Ronaldo
57'Pedro Rodríguez Ledesma
70'Lionel Messi
78'Xavi Hernández
85'Angel Di María

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

Der FC Barcelona gewann das erste der beiden Finalspiele um den spanischen Supercup 2012/13 mit 3-2 durch Tore von Pedro, Messi (Elfmeter) und Xavi. Für Real Madrid trafen Ronaldo und Di María. Alle fünf Tore fielen in der zweiten Halbzeit einer Partie, die in den ersten 45 Minuten vom FC Barcelona kontrolliert wurde und bei der Barça-Keeper Victor Valdés kurz vor Spielende die Titelchancen für Real Madrid aufrechterhielt.

Tito Vilanova blieb in seinem ersten Clásico als Cheftrainer des FC Barcelona dem von Guardiola über die letzten vier Jahre markierten Stil treu. Neuzugang Jordi Alba saß zunächst auf der Bank (Alex Song war erst gar nicht nominiert worden). Seinen Platz auf der linken Abwehrseite nahm der Brasilianer Adriano ein. Bei Real Madrid ersetzte Callejón den Argentinier Di María in der Startelf. In der Abwehr fehlte Pepe verletzungsbedingt. Seinen Platz nahm Raúl Albiol ein.

Beide Teams starteten weniger torgefährlich als in den Spielen zuvor. Während der FC Barcelona das Spiel kontrollierte und die höheren Spielanteile hatte, schafften es Xavi und co. nicht, ihre Überlegenheit in hochkarätige Torchancen umzumünzen. Real Madrid, hinten gut organisiert, lauerte auf Kontermöglichkeiten, diese fielen jedoch harmloser aus als gewohnt.

In der zweiten Halbzeit startete das Team von José Mourinho mit mehr Zielstrebigkeit und ging schließlich, durch ein gutes Kopfballtor von Cristiano Ronaldo nach einer Ecke, in Führung. Doch der Ausgleich folgte postwendend durch Pedro. Ab da verloren beide Teams die Kontrolle über das Spiel. Gerade als Real Madrid sich in einer starken Phase befand, provozierte Andrés Iniesta einen Elfmeter, den Leo Messi zum 2-1 für die Hausherren verwandelte. Iniesta war es auch, der nach einer großartigen Einzelaktion das 3-1 durch Xavi Hernández vorbereitete.

Die Schlüsselszene ereignete sich dann etwa fünf Minuten vor Spielende: Iker Casillas hatte gerade mit einer Glanzparade gegen Messi das 4-1 verhindert und quasi im Gegenzug leistete sich Victor Valdés auf der anderen Seite einen kapitalen Fehler, den der mittlerweile eingewechselte Angel Di María eiskalt zum 3-2 Endstand nutzte.

Tore

  • 0-1: Cristiano Ronaldo (55'): Kopfball, Vorlage: Mesut Özil
  • 1-1: Pedro Rodríguez Ledesma (57'): Rechtsschuss
  • 2-1: Lionel Messi (70'): Elfmeter
  • 3-1: Xavi Hernández (78'): Rechtsschuss, Vorlage: Andrés Iniesta
  • 3-2: Angel Di María (85'): Linksschuss

Videos

Tore & Highlights

Erste Halbzeit (Zusammenfassung)
http://www.youtube.com/watch?v=ouf9d3–kv4

Zweite Halbzeit (Zusammenfassung)

Anekdoten

Anekdoten

Mourinho und „The Observer“
Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit war José Mourinho neben Francesc Satorra zu sehen. Satorra ist jener Angestellte des FC Barcelona, der bei der Rangelei zwischen José Mourinho und Tito Vilanova (damals noch Assitenzcoach von Pep Guardiola) vor einem Jahr die Finger-Attacke im Hintergrund nahezu regungslos mitverfolgt und dadurch in Spanien ungewollt Bekanntheit erlangt hatte. Aus diesem Grund wurde er auf den Namen „The Observer“ (der Beobachter) getauft.

Francesc "The Observer" Satorra 2011 (unten) und 2012 (oben)

Francesc „The Observer“ Satorra 2011 (unten) und 2012 (oben)

Victor Valdés‘ Fehler hält Real Madrid am Leben
Die Schlüsselszene des Hinspiels ereignete sich kurz vor Spielende in der 85. Minute, als Barça-Keeper Victor Valdés, beim Stand von 3-1 für die Katalanen, den Ball beim Versuch, Angel Di María auszudribbeln, leichtsinnig vertändelte. Di María verkürzte auf 3-2. Kurioserweise war dieser Aktion eine 100%ige Chance auf der anderen Seite vorausgegangen, doch eine Glanzparade von Iker Casillas verhinderte das 4-1.

Victor Valdés hält Real Madrid am Leben (Quelle: marca.com)

Victor Valdés hält Real Madrid am Leben (Quelle: marca.com)

Stimmen

Stimmen

Spieler

  • Mascherano: „Man sollte nicht vergessen, dass wir gewonnen haben. Wir haben es weiterhin selbst in der Hand. Es wird kompliziert aber wir sind im Vorteil.“ (Quelle: as.com)
  • Piqué: „Ich werde heute mit dem Gefühl einschlafen, dass wir sehr sehr überlegen waren, dass wir ein gutes Spiel gemacht haben, dass wir gut in Form sind, dass wir das Spiel über die 90 Minuten kontrolliert haben, dass wir stolz darauf sein müssen, wie wir heute gespielt haben […] (Quelle: Youtube)
  • Marcelo: „Wir haben gelitten, aber wir haben nun die Unterstützung unserer Fans.“(Quelle: as.com)
  • Pedro: „Am Ende kam das Ergebnis zu kurz. Aber wir freuen uns über den Sieg. Jetzt müssen wir dort (im Bernabéu) ein gutes Spiel liefern.“ (Quelle: as.com)
  • Casillas: „Mit dem 3-2 gehen wir weniger traurig aus diesem Spiel.“ (Quelle: marca.com)

Trainer

  • Mourinho: „Dem ersten Tor von Barça geht ein Fehler des Linenrichters voraus. […] Die erste Halbzeit hat mir nicht gefallen. […] Barcelona war überlegen. In der zweiten Halbzeit haben wir ein komplett anderes Spiel gemacht. (Quelle: as.com)
  • Vilanova: „Dass Mourinho über den Schiedsricher spricht, wundert mich nicht.“ […] Wir waren auf einem guten physischen Level. Wir haben das Spiel kontrolliert und haben mehr Chancen gehabt. Wir haben das 4-1 machen können und in der nächsten Szene haben die das 3-2 gemacht, aber wir freuen uns über den Sieg.“ (Quelle: as.com)

Presse

  • AS: „Victor Valdés belebt die Abendkasse“
  • Marca: „Madrid profitiert“
  • Sport: „Triumph mit Geschenk“
  • Mundo Deportivo: „Superbarça!“
Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse

Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 3-2

Statistiken

Statistiken

  • Es war der 220. offizielle Clásico. Die Bilanz: FC Barcelona 87-87 Real Madrid (plus 46 Unentschieden).
  • Cristiano Ronaldo ist der erste Real-Spieler, der es schafft, in vier Clásicos in Folge im Camp Nou zu treffen.
  • Leo Messi wiederum schaffte es als erster Spieler, in vier aufeinanderfolgenden Supercup-Editionen zu treffen (2009, 2010, 2011 und 2012).
  • Messis Tor heute war sein 14. gegen Real Madrid. Damit ist er, zusammen mit César, der erfolgreichste Clásico-Torschütze in der Geschichte des FC Barcelona.
  • Es war das fünfte Mal in den letzten sieben Clásicos, dass Real Madrid in Führung ging. Drei dieser Spieler verloren am Ende die Königlichen, gewinnen konnten sie nur eins.
  • Iker Casillas kassierte zum neunten Mal in Folge ein Gegentor in einem Clásico.

Quelle: @2010MisterChip

  • Bin auf das Rückspiel gespannt, 3:2 ist ja nicht unlösbar für Real Madrid.