Saison 2012-2013

Camp Nou, 07.10.2012

Primera División, 7. Spieltag (Hinrunde)

FC Barcelona2 - 2Real Madrid
Schiedsrichter: Carlos Delgado Ferreiro
Min.FC BarcelonaMin.Real Madrid
23'Cristiano Ronaldo
31'Lionel Messi
61'Lionel Messi
66'Cristiano Ronaldo

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

Der FC Barcelona und Real Madrid trennten sich im Hinrunden-Clásico der Liga BBVA 2012/13 2-2 Unentschieden. Die Tore erzielten Leo Messi auf der Seite der Katalanen sowie Cristiano Ronaldo auf der Seite der Madrilenen. In einem Spiel, das von keinem der beiden Teams klar dominiert wurde, hatten beide die Gelegenheit das Spiel für sich zu entscheiden.

Beim Team von Tito Vilanova wurde Innenverteidiger Gerard Piqué erst ein paar Stunden vor Spielbeginn aufgrund einer nicht gänzlich verheilten Verletzung vom Kader gestrichen. Mit Carles Puyol, ebenfalls verletzt, fehlte in der Abwehr ein weiterer wichtiger Stammspieler, sodass Vilanova mit Adriano, Dani Alves, Mascherano und Jordi Alba eine Viererkette improvisieren musste. Zudem verletzte sich Alves eine halbe Stunde nach Spielbeginn und musste durch Montoya ersetzt werden. Im Mittelfeld setzte Tito auf Sergio Busquets, Xavi und Iniesta. In der Offensive startete Barcelona mit Messi, Pedro und Fàbregas.

Bei Real gab es keine großen Überraschungen. Marcelo spielte als linker Außenverteidiger, im Sturm vertraute José Mourinho auf Karim Benzema und auch Mesut Özil nahm einen Platz in der Startelf ein.

In den ersten Spielminuten tasteten sich beide Teams ab, doch merkte man, dass die Spieler der FC Barcelona Zeit benötigten um sich an die ungewohnte Formation zu gewöhnen. Das gewohnte Kombinationsspiel war lange nicht so flüssig wie sonst. Die Gäste, besser ins Spiel gestartet, kamen nach 20 Minuten zu der ersten guten Chance, doch der Kopfball von Sergio Ramos ging knapp am Tor vorbei. Kurze Zeit später nutzte Ronaldo seine erste Chance und brachte sein Team mit einem flachen und präzisen Schuss in Führung. Damit schaffte es der Portugiese als erster Spieler überhaupt, in sechs Clásicos in Folge zu treffen. Nur wenige Minuten nach dem Führungstor traf Benzema den Pfosten, der abgeprallte Ball landete bei Di María, der Argentinier vergab jedoch die 100%ige Chance. Bereits hier hätte Real alles klar machen können.

Und so kam es, dass nur wenige Minuten später Leo Messi den Ausgleich erzielte. Bis zur Halbzeit ließ Barça dann den Ball in gewohnter Manier laufen, während Real versuchte durch schnelle Konter das Tor von Victor Valdés zu erreichen.

Die zweite Halbzeit startete mit mehr Intensität seitens der Hausherren. Dann folgten zwei heikle Szenen, eine in jedem Strafraum. Zunächst waren es die Königlichen, die einen Elfmeter von Mascherano an Özil reklamierten. Fünf Minuten später fiel Iniesta nach einem möglichen Kontakt mit Pepe im Strafraum von Real. Beide Male ließ Schiedsrichter Delgado Ferreiro jedoch weiterspielen.

In den darauf folgenden Minuten zeigten Messi und Ronaldo, warum sie die beiden Kandidaten auf den Weltfußballer des Jahres 2012 sind. Zunächst war es der Argentinier, der mit einem grandiosen Freistoß sein 17. Tor in einem Clásico erzielte, sein zweites in der Partie. Nur fünf Minuten später behielt der Portugiese nach einem guten Pass von Mesut Özil vor Victor Valdés die Nerven und erzielte ebenfalls sein zweites Tor. Montoya hatte zwei Minuten vor Spielende dann den Sieg auf dem Fuß, doch sein Schuss traf nur die Latte.

Am Ende blieb es beim 2-2. Die Madrilenen verpassten es zwar, den 8 Punkte Rückstand auf den Erzrivalen zu verringern, verließen das Camp Nou jedoch erhobenen Hauptes.

Tore

  • 0-1: Cristiano Ronaldo (23'): Linksschuss, Vorlage: Karim Benzema
  • 1-1: Lionel Messi (31'): Linksschuss
  • 2-1: Lionel Messi (61'): Freistoß
  • 2-2: Cristiano Ronaldo (66'): Rechtsschuss, Vorlage: Mesut Özil

Anekdoten

Anekdoten

Eine Senyera aus 98.000 Bausteinen
Vor Spielbeginn verwandelte sich das Camp Nou in eine riesige Senyera (die Flagge Kataloniens). Das Mosaik setzte sich aus 98.000 Pappkartons zusammen.

Stimmen

Stimmen

Spieler

  • Pepe: „Sie sind sehr theatralisch, aber daran sind wir gewöhnt. […] Das Ergebnis ist nicht gerecht, Real Madrid hat den Sieg mehr gesucht als Barcelona.“ (Quelle: marca.com)
  • Sergio Busquets: „Ich gehe mit dem Gefühl, dass die Sachen so geblieben sind wie sie waren mit einem Spiel weniger. Wir haben den Sieg gesucht, waren überlegen, aber am Ende hat es nicht sollen sein. Die Ebenbürtigkeit zwischen diesen beiden Teams ist riesig.“ (Quelle: marca.com)
  • Xavi Hernández: „Das ist ein Ergebnis, das weder den einen noch den anderen zufriedenstellt.“ (Quelle: marca.com)
  • Pedro: „Wir sind froh, dass wir den Vorsprung behalten konnten.“ (Quelle: marca.com)

Trainer

  • José Mourinho: „Es sollte verboten sein, den besten Spieler der Welt zu wählen. Diese beiden sind von einem anderen Planeten. Ich würde mich freuen, wenn meiner gewinnt, weil er die wichtigste Liga der Welt gewonnen hat, aber sie sind sehr gut. […] Der Schiedsrichter gefällt mir, aber er hat einen entscheidenden Fehler begangen.“ (Quelle: marca.com)
  • Tito Vilanova: „Wenn man uns zu Saisonbeginn gesagt hätte, dass wir heute acht Punkte Vorsprung haben würde, hätten wir das sofort unterschrieben. Klar, wir wollten die elf Punkte. In keinem Moment habe ich gedacht, dass das Unentschieden gut für uns wäre. […] Wenn wir über Pepe reden, sollten man ein Video mit allen seinen Aktionen und Tritten zusammenstellen.“ (Quelle: sportyou.es)

Presse

  • AS: „Denkwürdig!“
  • Marca: „Von einem anderen Planeten“
  • Mundo Deportivo: „8 Punkte Vorsprung“
  • Sport: „Superspiel! +8“
Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 2-2

Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 2-2

Statistiken

Statistiken

  • Zum ersten Mal hat es Real Madrid geschafft, in fünf Spielen in Folge im Camp Nou zwei Tore zu erzielen. Zwischen 1962 und 1965 schafften es die Königlichen in vier Spielen. (via @pedritonumeros)
  • Als erster Spieler hat es Ronaldo geschafft, in sechs Clásicos in Folge zu treffen.
  • Mit seinen beiden Toren hat Messi die Marke von 150 Toren in 164 offiziellen Spielen im Camp Nou erreicht und damit einen neuen Stadion-Rekord aufgestellt.
  • Bilanz nach dem 222. Clásico: Real Madrid 88-87 FC Barcelona (+47 Unentschieden).
  • Zum ersten mal seit zehn Jahren (16.03.2002) trafen sowohl Real Madrid als auch der FC Barcelona in einem Clásico das Aluminium.