Saison 2013-2014

Santiago Bernabéu, 23.03.2014

Primera División, 29. Spieltag (Rückrunde)

Real Madrid3 - 4FC Barcelona
Schiedsrichter: Undiano Mallenco
Min.Real MadridMin.FC Barcelona
7'Andrés Iniesta
20'Karim Benzema
24'Karim Benzema
42'Lionel Messi
55'Cristiano Ronaldo
65'Lionel Messi
84'Lionel Messi

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

FC Barcelona gewinnt spektakulären Clásico bei Real Madrid mit 3:4

Der 227. Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona hat gehalten, was man sich im Vorfeld von der Partie versprochen hat. In einem spektakulären Match behielten am Ende die Gäste aus Barcelona mit 3:4 die Oberhand. Womit das Titelrennen in der Primera División wieder richtig spannend ist. Spitzenreiter ist dank des gewonnenen direkten Vergleichs mit Real nun Atlético Madrid, während Barça als Tabellendritter mit einem Punkt Rückstand wieder dick im Geschäft ist, zumal sich Atlético und die Katalanen am letzten Spieltag noch direkt gegenüber stehen.

Vor 85.454 Zuschauern im Estadio Santiago Bernabéu entwickelte sich von der ersten Minute an eine hochklassige Partie mit Chancen auf beiden Seiten, von denen Andrés Iniesta in der siebten Minute nach Zuspiel von Lionel Messi die erste zum 0:1 verwandelte. Real Madrid zeigte sich von dem Rückstand aber nicht geschockt, sondern sucht selbst das Heil in der Offensive. Die Belohnung ließ denn auch nicht lange auf sich warten: nach einer Flanke von Angel di María kam Karim Benzema an den Ball und glich in der 20. Minute per Kopf zum 1:1 aus. Keine drei Minuten später war es erneut der Argentinier, der Benzema von der linken Seite bediente und der französische Nationalspieler vollstreckte nach gekonnter Ballannahme direkt aus der Luft zum 2:1-Führungstreffer für die Königlichen, die abermals durch Benzema kurze Zeit später sogar nur deshalb das 3:1 verpassten, weil Gerard Piqué auf der Linie klärte. Nach einer ruhigeren Viertelstunde gelang auf der anderen Seite den Gästen durch Messi in der 42. Minute der zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Ausgleich zum 2:2, mit dem es in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel rückte Schiedsrichter Alberto Undiano Mallenco in den Mittelpunkt, der zunächst in der 54. Minute ein Foul von Dani Alves an Cristiano Ronaldo fälschlicherweise in den Strafraum verlegte. Ronaldo ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und brachte seine Elf erneut in Führung. Nur acht Minuten später zeigte Undiano Mallenco aber erneut auf den Punkt. Diesmal auf der anderen Seite, nachdem der von Messi bediente und von Sergio Ramos allenfalls leicht berührte Neymar zu Boden ging. Neben Elfmeter gab es Rot für Ramos wegen Notbremse, womit der FC Barcelona nun alle Trümpfe in der Hand hatte, zumal Messi den Strafstoß sicher verwandelte.

Weil die Madrilenen auch in Unterzahl gut verteidigten, wurde Barça abgesehen von einem Pfostenschuss von Dani Alves nur selten richtig gefährlich. So musste für den Siegtreffer in der 83. Minute der dritte Elfmeter des Spiels, der als einziger unstrittig war, her. Daniel Carvajal und Xabi Alonso brachten Iniesta in Co-Produktion zu Fall und Messi ließ sich die Gelegenheit zu seinem dritten Treffer nicht nehmen. Mit der Führung im Rücken und einem Mann mehr ließ Barça Real bis zum Ende kaum mehr an den Ball kommen und brachte den Sieg ohne große Probleme über die Zeit.

Tore

  • 0-1: Andrés Iniesta (7'): Linksschuss, Vorlage: Lionel Messi
  • 1-1: Karim Benzema (20'): Kopfball, Vorlage: Angel Di María
  • 2-1: Karim Benzema (24'): Rechtsschuss, Vorlage: Angel Di María
  • 2-2: Lionel Messi (42'): Linksschuss
  • 3-2: Cristiano Ronaldo (55'): Elfmeter
  • 3-3: Lionel Messi (65'): Elfmeter
  • 3-4: Lionel Messi (84'): Elfmeter

Videos

Tore & Highlights

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9rdTl2QnNSWUJaRT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Anekdoten

Anekdoten

Schweigeminute für Adolfo Suárez
Mit einer Schweigeminute gedachten Spieler und Zuschauer vor Spielbeginn dem wenige Stunden zuvor verstorbenen Adolfo Suárez. Suárez war ein spanischer Politiker und der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident Spaniens nach dem Tod des Diktators Francisco Franco. Er galt als der Architekt des Übergangs zur spanischen Demokratie.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9UMEJYVmJXVHVlTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Stimmen

Stimmen

Spieler:

  • Sergio Busquets: „Wer auswärts am wenigsten scheitert, wird die Meisterschaft gewinnen“.
  • Álvaro Arbeloa: „Die gleiche Geschichte wie immer.“ (via @aarbeloa17)

Trainer:

  • Gerardo Martino: „Die Liga hat neu begonnen. Man hatte uns bereits für tot erklärt und wir sind nun wieder mitten drin im Kampf um die Meisterschaft.“
  • Ancelotti: „Die Meisterschaft wird bis zum letzten Spiel offen sein. Am Mittwoch benötigen wir eine sofortige Reaktion.“

Presse:

  • AS: „Fußball-Gewitter“
  • Marca: „Die Liga startet“
  • Mundo Deportivo: „Wahnsinn!“
  • Sport: „Messi zerstört Real Madrid“
Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 3-4.

Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 3-4.

Statistiken

Statistiken

  • Mit seinem ersten Tor in der 42. Minute überholte Messi seinen Landsmann Alfredo Di Stefáno (18 Tore) als bester Torschütze in der Geschichte des Clásico. Der Argentinier führt nach seinem Hattrick die ewige Torschützenliste nun mit 21 Treffern an.
  • Es war der dritte offizielle Clásico bei dem drei Elfmeter gepfiffen wurden. Drei Strafstöße gab es auch am 13. April 1916 (Real 6-6 Barça) sowie am 7. Oktober 1989 (Barça 3-1 Real). (via @2010MisterChip)
  • Dani Alves ist seit dem 3:4-Sieg der Spieler, der in der Liga am häufigsten gegen Real Madrid gewonnen hat (13 Mal). (via @2010MisterChip)
  • Nach 51 Jahren erzielte erstmals mit Messi wieder ein Spieler auswärts bei einem Clásico einen Hattrick. Vor ihm gelang das zueltzt Puskás am 27. Januar 1963. (via @2010MisterChip)
  • Andrés Iniesta erzielte sein erstes Tor im Bernabéu.