Saison 2016-2017

Camp Nou, 03.12.2016

Primera División, 14. Spieltag (Hinrunde)

FC Barcelona1 - 1Real Madrid
Schiedsrichter: Clos Gómez
Min.FC BarcelonaMin.Real Madrid
53'Luis Suárez
90'Sergio Ramos

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

233. Clásico: Sergio Ramos rettet Real Madrid einen späten Punkt

Real Madrid hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Primera División von sechs Punkten auf Platz zwei erfolgreich verteidigt. Nachdem schon am Mittag der FC Sevilla überraschend bei Schlusslicht Granada mit 1:2 verloren und es verpasst hat, den Königlichen bis auf drei Punkte auf die Pelle zu rücken, nahm Real im 233. Clásico beim FC Barcelona ein spätes 1:1 mit, das für Barça einer gefühlten Niederlage gleich kam.

Sergios Ramos wieder mit Last-Minute-Treffer

Denn in der letzten Minute der regulären Spielzeit gelang Real im natürlich ausverkauften Estadio Camp Nou der Ausgleich. Wieder einmal war es Sergio Ramos, der sich im Laufe seiner Karriere den Ruf als Spezialist für späte Tore in wichtigen Spielen erworben hat, der eine Freistoßflanke von Luka Modric zum späten 1:1 einnickte.

In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe, das ohne die ganz großen Torchancen blieb, in dem aber auch beide vergeblich einen Elfmeter für sich reklamierten. Sowohl nach drei Minuten, als Lucas Vázquez bei einem Zweikampf mit Javier Mascherano zu Boden ging, als auch fünf Minuten vor der Pause, als ein Ball von Neymar am arm von Daniel Carvajal landete, blieb die Pfeife von Schiedsrichter Carlos Clos Gómez stumm. In beiden Fällen wäre indes auch ein Strafstoß vertretbar gewesen.

Suárez trifft nach Neymar-Flanke

Nach dem Seitenwechsel fand eigentlich zunächst Real besser in die Partie, doch nach 53 Minuten gab es den ersten Jubel auf der anderen Seite. Nach einem Freistoß von Neymar war Luis Suárez mit dem Kopf zur Stelle und brachte Barça in Führung. Danach ließen die Katalanen den Ball laufen, wobei sich der nach einer Stunde nach langer Verletzungspause eingewechselte Andrés Iniesta hervorragend einfügte. Barça verpasste es allerdings, den Sack zuzumachen, etwa als Neymar nach schöner Einzelaktion über das Tor zielte oder Lionel Messi in der 82. Minute nach tollem Pass von Iniesta knapp vorbei zielte.

Real Madrid war stets bemüht, erweckte aber eigentlich nicht mehr den Eindruck, gegen ein ballsicheres Barça zurückkommen zu können. Bis sich Modric kurz vor Beginn der dreiminütigen Nachspielzeit den Ball zurecht legte und mit seiner Flanke den Kopf von Sergio Ramos fand, der Marc-Andre ter Stegen im Barça-Tor aus kurzer Distanz keine Chance ließ.

Tore

  • 1-0: Luis Suárez (53'): Kopfball, Vorlage: Neymar da Silva Santos
  • 1-1: Sergio Ramos (90'): Kopfball, Vorlage: Luca Modric

Videos

Tore & Highlights

Anekdoten

Anekdoten

Schweigeminute für Absturz-Opfer

Vor dem Spiel wurde eine Schweigeminute abgehalten für die Chapecoense-Spieler, die beim Flugzeug-Absturz am Dienstag ums Leben kamen.

Stimmen

Stimmen

Spieler:

  • Rakitic: „Wir hatten das Spiel unter Kontrolle, wir hatten Chancen, um das Ergebnis zu bestätigen. Daher tut uns dieser Punkt so weh. Wir sind zufrieden mit der Intensität, die wir heute an den Tag gelegt haben. Manchmal werden Spiele durch Details entschieden.“
  • Andrés Iniesta: „Das hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack, da das Tor zum Unentschieden so kurz vor dem Abpfiff fiel. Aber gut, abgesehen von dieser Szene am Ende haben wir genug getan, um zu gewinnen.“
  • Sergio Ramos: „Das (Unentschieden) war nötig, um weiter Punkte zu sammeln, das Team hat gute und harte Arbeit geleistet, aber das Ergebnis, so wie ich das sehe, war nicht ganz gerecht. Mein Tor war eine Chance, eine gute Flanke von Modric, ein großartiges Tor. Ich bin glücklich über das Tor.“

Trainer:

  • Luis Enrique: „Ich glaube, dass wir aufgrund unserer Leistung, es verdient haben, zu gewinnen. Es ist enttäuschend, dieses Tor in der letzten Minute kassiert zu haben, aber auch die Tore in der letzten Minute zählen eben.“

Presse:

  • AS: „Sergio Ramos hat für alle etwas.“
  • Marca: „In der Minute ‚Ramos-und-neunzig.'“
  • Sport: „(Sie) vergeben.“
  • Mundo Deportivo: „Barça vergibt.“
Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 0-4.

Die Schlagzeilen der spanischen Sportpresse zum 1-1.

Statistiken

Statistiken

  • Der FC Barcelona hat – nach diesem 1-1 gegen Real Madrid – in der Saison 2016/17 bisher nur 12 von 21 möglichen Punkten im Camp Nou geholt. Das ist der schlechteste Liga-Start der Katalanen seit 2003.
  • Zum ersten Mal in der Clásico-Geschichte verhinderte Real Madrid eine Niederlage im Camp Nou in der 90. Minute oder später (Tor von Ramos in der 90. Minute zum 1-1).
  • Das Tor von Sergio Ramos war sein viertes bei einem Clásico. Alle vier waren Kopfballtore. Je zwei Mal traf er im Santiago Bernabéu und Camp Nou.
  • Mit der Einwechslung von Andrés Iniesta kommt das Duo Messi – Iniesta auf mitterweile 30 Clásicos, so viele wie Puyol – Xavi und Michel – Manolo Sanchis. Kein anderes Duo hat mehr Clásicos bestritten.
  • Der FC Barcelona hat unter Trainer Luis Enrique in allen fünf Clásicos jeweils das erste Tor erzielt (zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen).