FC Barcelona – Real Madrid (Spielanalyse)

Am morgigen Sonntag (7. Oktober) empfängt der FC Barcelona im Camp Nou Stadion Real Madrid. Es wird das 222. offizielle Duell zwischen den beiden spanischen Top-Klubs sein. Anstoß ist um 19:50 Uhr.

Nachfolgend findet ihr eine detaillierte Analyse der Begegnung. Im Laufe des Tages werden wir anhand der Daten drei Tipps abgeben.

Ausgangsbedingungen

Der 165. Liga-Clásico wird in dieser Saison 2012/13 so früh wie seit Jahren nicht mehr ausgetragen, nämlich bereits am 7. Spieltag. Man sollte meinen, dass ein direktes Duell zu einem so frühen Zeitpunkt noch keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Saison haben dürfte. Doch ein Blick auf die Tabelle offenbart, dass hinsichtlich der spanischen Meisterschaft am Sonntag bereits schon eine Vorentscheidung fallen könnte. Eine Niederlage der Königlichen könnte nämlich den Rückstand auf den FC Barcelona auf – nahezu – uneinholbare elf Punkte wachsen lassen.

Völlig unerwartet liegt der amtierende spanische Meister Real Madrid acht Punkte hinter dem Erzrivalen aus Barcelona zurück. Diese acht Punkte verlor das Team von José Mourinho bereits in den ersten vier Spieltagen, während der FC Barcelona mit einem der besten Saisonstarts der Klub-Geschichte in der Liga (sechs Spiele, sechs Siege) alleiniger Tabellenführer mit derzeit 18 Punkten ist.

Real liegt mit zehn Zählern auf Rang sechs. Immerhin scheinen die Königlichen in den letzten Wochen zu gewohnter Stärke wiedergefunden zu haben. Das belegen nicht nur die Ergebnisse der letzten Spiele gegen Deportivo La Coruña (5-1) und am Mittwoch in Amsterdam gegen Ajax (1-4) sondern auch die Spielweise und die Attitüde der Spieler auf dem Platz.

Statistiken

FC Barcelona

Der FC Barcelona ist durchaus erfolgreich in die neue Saison gestartet. Seit dem Patzer im Rückspiel des spanischen Supercup im Santiago Bernabéu hat das Team von Tito Vilanova keinen einzigen Punkt mehr abgegeben, weder in der Liga (6 Spiele, 6 Siege) noch international in der Champions League (2 Spiele, 2 Siege).

Der FC Barcelona in der Liga 2012/13:

- 1. Spieltag : FC Barcelona 5-1 Real Sociedad
- 2. Spieltag : Osasuna 1-2 FC Barcelona
- 3. Spieltag : FC Barcelona 1-0 FC Valencia 
- 4. Spieltag : FC Getafe 1-4 FC Barcelona
- 5. Spieltag : FC Barcelona 2-0 FC Granada
- 6. Spieltag : FC Sevilla 2-3 FC Barcelona 

Der FC Barcelona in der Champions League 2012/13:

- 1. Spieltag : FC Barcelona 3-2 Spartak Moskau
- 2. Spieltag : Benfica 0-2 FC Barcelona

Real Madrid

Von dem holprigen Saisonbeginn hat sich Real Madrid offenbar wieder erholt. Zwar gewann man gegen den FC Barcelona verdient den spanischen Supercup, doch in der Liga haben Özil und co. erst am Wochenende beim 5-1 Heimsieg über Deportivo La Coruña zum ersten Mal richtig überzeugen können. In der Champions League wurde das Publikum im Bernabéu Zeuge einer zweimaligen insgesamt dramatischen Aufholjagd gegen den Premier League Meister Manchester City (3-2). Dieses Spiel kann als endgültiges Erwachen aus der Lethargie gesehen werden. Die Bestätigung folgte am Mittwoch in Amsterdam mit einem 1-4 Auswärtssieg inklusive Ronaldo-Hattrick.

Real Madrid in der Liga 2012/13:

- 1. Spieltag : Real Madrid 1-1 FC Valencia
- 2. Spieltag : Getafe 2-1 Real Madrid
- 3. Spieltag : Real Madrid 3-0 Granada 
- 4. Spieltag : FC Sevilla 1-0 Real Madrid
- 5. Spieltag : Rayo Vallecano 0-2 Real Madrid
- 6. Spieltag : Real Madrid 5-1 Deportivo La Coruña 

Real Madrid in der Champions League 2012/13:

- 1. Spieltag : Real Madrid 3-2 Manchester City
- 2. Spieltag : Ajax Amsterdam 1-4 Real Madrid

FC Barcelona vs. Real Madrid

Der Clásico am Sonntag wird der dritte der Saison und der sechste in diesem Jahr sein. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt, dass José Mourinho langsam jenes Rezeptmittel gegen die Katalanen gefunden hat, nachdem er seit seiner Ankunft bei den Königlichen jahrelang vergebens gesucht hatte. Exemplarisch seien das Ligaspiel im April sowie die erste Halbzeit des Supercup-Rückspiels im Santiago Bernabéu im August genannt. Beide Leistungen waren maßgeblich entscheidend für die zwei letzten gewonnenen Titel (Liga und spanischer Supercup).

Die zehn letzten Liga-Clásicos im Camp Nou:

- 2002/03 [11. Sp.] : FC Barcelona 0-0 Real Madrid
- 2003/04 [15. Sp.] : FC Barcelona 1-2 Real Madrid2004/05 [12. Sp.] : FC Barcelona 3-0 Real Madrid 
- 2005/06 [31. Sp.] : FC Barcelona 1-1 Real Madrid
- 2006/07 [26. Sp.] : FC Barcelona 3-3 Real Madrid 
- 2007/08 [17. Sp.] : FC Barcelona 0-1 Real Madrid 
- 2008/09 [15. Sp.] : FC Barcelona 2-0 Real Madrid 
- 2009/10 [12. Sp.] : FC Barcelona 1-0 Real Madrid 
- 2010/11 [13. Sp.] : FC Barcelona 5-0 Real Madrid2011/12 [34. Sp.] : FC Barcelona 1-2 Real Madrid

13 Clásicos unter Mourinho

Im Camp Nou hat Real Madrid unter Mourinho in fünf Spielen ein mal gewinnen können (1-2 in der Liga am 21. April 2012). Ansonsten gab es drei Niederlagen und zwei Unentschieden. José Mourinho wechselte zu Beginn der Saison 2010/11 von Inter Mailand nach Madrid. Unter seiner Leitung hat Real nun mittlerweile 13 Clásicos bestritten. Drei Siege, vier Unentschieden und sechs Niederlagen bei 17 zu 26 Toren, so lautet die bisherige Bilanz aus der Sicht der Madrilenen unter der Leitung des Portugiesen. Durchschnittlich sind damit 3,31 Tore pro Spiel gefallen. Nimmt man nur die acht letzten Begegnungen zugrunde, sind es sogar nahezu vier Tore pro Spiel (3,87 um genau zu sein).

Clásicos unter Mourinho im Camp Nou:

- 2010/11 Liga BBVA : FC Barcelona 5-0 Real Madrid2010/11 Champions League : FC Barcelona 1-1 Real Madrid
- 2011/12 Supercup : FC Barcelona 3-2 Real Madrid 2011/12 Copa Del Rey : FC Barcelona 2-2 Real Madrid
- 2011/12 Liga BBVA : FC Barcelona 1-2 Real Madrid  2012/13 Supercup : FC Barcelona 3-2 Real Madrid 

Formbarometer

Einen Clásico vorhersagen ist immer schwierig. Man denke an das Ligaspiel von vor zwei Jahren. Real Madrid besuchte als Tabellenführer und erstmals unter Mourinho, der gerade mit Inter Mailand das Triple gewonnen hatte, das Camp Nou und galt als Favorit. Das Spiel endete mit einer Fußball-Lehrstunde, einem 5-0 und Deklassierung Reals. Doch im Gegensatz zu damals ist der FC Barcelona derzeit vielleicht nicht ganz so in Form. Es fehlt wohl etwas an Spritzigkeit und an Abwehrsicherheit. Verbessert hat sich allerdings der Biss und die Fähigkeit Spiele wieder umzudrehen, wie man gegen den FC Sevilla eindrucksvoll beobachten (mögliche Schiedsrichterhilfen mal außen vor gelassen).

Bei Real Madrid scheint man in dieser Saison, nach dem die Liga letztes Jahr souverän mit 100 Punkten und 121 Toren gewonnen wurde, ein großes Ziel zu geben: La Décima (die zehnte). Damit ist der Champions League Titel gemeint, welchen die Weißen bereits neun Mal gewinnen konnte. Der letzte Triumpf liegt allerdings über zehn Jahre zurück (2001/02). Böse Zungen aus der spanischen Presse behaupten, dass einige Spieler daher in der Liga nicht mehr die Motivation an den Tag legen, wie noch in der vergangenen Saison. Die mehr als überraschende Niederlage gegen Getafe sowie das Unentschieden im Bernabéu gegen Valencia widerlegen diese These zumindest nicht.

Messi vs. Ronaldo

Auch an diesem Sonntag werden sich die Blicke wieder auf die beiden derzeit torgefährlichsten Stürmer der Welt, Leo Messi und Cristiano Ronaldo, richten. Beide sind sich bewusst, dass ihre Leistung Auswirkungen auf die Wahl zum Weltfußballer des Jahres haben könnte, wobei man davon ausgehen kann, dass Ronaldo diese Auszeichnung etwas mehr beschäftigt als den Argentinier. Da beide jedoch wissen, dass Tore das beste Überzeugungsmittel sind, werden sie alles dran setzen, im Camp Nou welche zu erzielen. Ronaldo erzielte übrigens in den beiden letzten Real-Spielen je einen Hattrick! Dafür bereitete der Argentinier in den beiden letzten Barça-Partien alle vier Tore Barças vor.

Aufstellungen und Ausfälle

FC Barcelona

Mögliche Startaufstellung: noch nicht bekannt

Verletzungsbedingte Ausfälle: Carles Puyol, Thiago, Isaac Cuenca, Eric Abidal und Gerard Piqué.

Real Madrid

Mögliche Startaufstellung: noch nicht bekannt

Verletzungsbedingt Ausfälle: keine

Live Streams

Den Clásico könnt ihr wie gewohnt auf laola1.tv verfolgen. Für alle, die sich überlegen die eine oder andere Wette auf El Clásico abzugeben, gibt es hier einen alternativen live Stream.

Quoten und Empfehlungen

Die aktuellen Quoten für das Spiel FC Barcelona – Real Madrid

Bet365Bet at Home
FC Barcelona1.83 1.85
Unentschieden4.00 3.60
Real Madrid3.75 3.75

Die Tipps der Redaktion:

Es fallen mehr als 2,5 Tore: In den letzten 13 Clásicos fielen insgesamt 43 Tore ( durchschnittlich 3,3). Mit Ronaldo und Messi stehen zudem zwei Torgaranten auf dem Platz. Die Quote bei bet365 liegt bei 1,47, bei bet-at-home beträgt sie 1,45. (gewonnen!)

Ronaldo trifft: In der Liga hat CR7 bereits sechs Treffer in sechs Spieltagen erzielt. In der Champions League sind es in zwei Spielen schon vier. Der Portugiese ist gut drauf und gegen den FC Barcelona hat er außerdem in den letzten fünf Spielen in Folge getroffen. Bet365 zahlt für ein Tor von Ronaldo 1,83 Euro pro gesetztem Euro, bei Bet-at-home sind es 2,10(gewonnen!)

Messi trifft: Messi hat seit drei Spielen nicht mehr getroffen. Der Argentinier (15 Clásico-Tore) hat außerdem die Möglichkeit, Clásico-Rekordtorschützen Alfredo Di Stéfano (18) einzuholen. Wenn das mal kein Ansporn für den 25-jährigen ist. Quote für ein Messi-Tor bei bet365: 1,53, bet-at-home: 1,80. (gewonnen!)

Endergebnis 2-2: Mit einem Unentschieden könnten beide Klubs durchaus leben, insbesondere der FC Barcelona. Gepaart mit der Torgefährlichkeit beider Teams und insbesondere von Ronaldo und Messi und unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Anzahl an Toren in den letzten 13 Clásicos tippen wir auf 2-2 als Endergebnis. (gewonnen!)

Die Quote für ein 2-2 Unentschieden bei Bet365 beträgt 12,00, genausoviel wie bei bet-at-home.