Analyse, Wettinfos & Prognose (21.11.2015)

Du kannst die Infos in dieser Analyse wie immer nutzen, um auf das Spiel zu wetten. Als Wettpartner unterstützen uns Tipico, Bet-at-home, Sportingbet, Bet365 und Bet3000. Mehr über Clásico-Wetten sowie einen übersichtlichen Vergleich dieser Wettanbieter findest du in unserer Wettrubrik.

Ausgangslage

Das Highlight des 12. Spieltages der Primera División steigt fraglos im Estadio Santiago Bernabéu, wo am Samstag um 18.15 Uhr Real Madrid den FC Barcelona zum 231. offiziellen Clásico erwartet. Dabei steht neben reichlich Prestige auch die Tabellenspitze auf dem Spiel, reist Barça doch mit lediglich drei Punkten Vorsprung an und müsste im Falle eines Niederlage den Platz an der Sonne an den Erzrivalen abtreten.

Form / Personal

Real Madrid

Real Madrid ist mit einem torlosen Remis bei Sporting Gijón nicht gut aus den Startlöchern gekommen, hat dann aber viermal in Folge gewonnen, ehe am sechsten und siebten Spieltag gegen Málaga (0:0) und im Derby bei Atlético de Madrid (1:1) Punkte verloren wurden. Es folgten wiederum drei Siege am Stück gegen Levante (3:0), bei Celta de Vigo (3:1) und gegen Las Palmas (3:1), bevor vor der Länderspielpause beim FC Sevilla mit 2:3 die erste Niederlage kassiert wurde. Parallel dazu gelang mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen schon der vorzeitige Sprung ins Achtelfinale der Champions League und das, obwohl die Personalsituation längst nicht immer optimal war. Gegen Barça scheinen aber die zuletzt angeschlagenen Keylor Navas, Marcelo und Daniel Carvajal alle wieder auflaufen zu können. Ebenso wie James, der sich schon in Sevilla stark zurückmeldete. Offen ist aber der Einsatz von Karim Benzema, der nicht nur abseits des Platzes für Negativ-Schlagzeilen sorgte, sondern auch wieder von muskulären Problemen geplagt wird.

FC Barcelona

Der FC Barcelona hat ebenfalls keinen optimalen Start in die Saison hingelegt und am siebten Spieltag ebenfalls beim FC Sevilla (1:2) schon die zweite Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Danach aber gaben sich die Katalanen keine Blöße mehr und gewannen gegen Rayo Vallecano (5:2) und Eibar (3:1), in Getafe (2:0) und vor der Länderspielpause gegen Villarreal (3:0) viermal in Folge. In der Champions League gelangen nach einem 1:1 zum Auftakt beim AS Rom ebenfalls drei Siege gegen Bayer Leverkusen (2:1) und zweimal BATE Borisov (2:0 und 3:0). Durch ist Barça aber anders als Real rechnerisch noch nicht. Seit Ende September musste Trainer Luis Enrique auf den am Knie verletzten Lionel Messi verzichten, der von Neymar und Luis Suárez aber sehr gut vertreten wurde. Nichtsdestotrotz hofft ganz Barcelona darauf, dass es Messi rechtzeitig zum Clásico schafft, was nicht ausgeschlossen ist. Douglas und Rafinha fallen hingegen definitiv aus.

Historie / Direktvergleich

230 Mal kam es bisher zu einem offiziellen Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona mit folgender Bilanz: Real Madrid 92 – 90 FC Barcelona (+ 48 Unentschieden). Von den letzten zehn Duellen konnten die Madrilenen fĂĽnf gewinnen während der FC Barcelona drei Siege einfuhr. Zwei Partien endeten somit Unentschieden. BerĂĽcksichtigt man nur Ligaspiele im Stadion von Real Madrid, so fällt auf, dass der FC Barcelona in den letzten acht Jahren jeweils mindestens ein Tor im BernabĂ©u erzielen konnte, im Durchschnitt kommen die Katalanen sogar auf 2,375 Tore pro Spiel (19 Tore in acht Spielen).

Die zehn letzten Clásicos:

- 2012/13 [Supercup]: Real Madrid 2-1 FC Barcelona
- 2012/13 [Liga]: FC Barcelona 2-2 Real Madrid
- 2012/13 [Copa Del Rey]: Real Madrid 1-1 FC Barcelona
- 2012/13 [Copa Del Rey]: FC Barcelona 1-3 Real Madrid
- 2012/13 [Liga]: Real Madrid 2-1 FC Barcelona
- 2013/14 [Liga]: FC Barcelona 2-1 Real Madrid
- 2013/14 [Liga]: Real Madrid 3-4 FC Barcelona
- 2013/14 [Copa Del Rey]: FC Barcelona 1-2 Real Madrid
- 2014/15 [Liga]: Real Madrid 3-1 FC Barcelona
- 2014/15 [Liga]: FC Barcelona 2-1 FC Barcelona

Voraussichtliche Aufstellungen

Real Madrid: Keylor; Danilo, Varane, Ramos, Marcelo; Kroos, Modric, James; Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo.

FC Barcelona: Bravo; Alves, Piqué, Mascherano, Alba; Busquets, Iniesta, Sergi Roberto, Rakitic; Suárez und Neymar.

Wett.zone

Quotenvergleich

Für die Buchmacher ist der Clásico wie meist in der jüngeren Vergangenheit ein völlig offenes Duell. Wohl nur wegen des Heimvorteils fällt die bei Bet365 erhältliche Top-Quote 2,50 für Wetten auf Real etwas niedriger aus als die beste Quote 3,00 für Tipps auf Barça, die Bet3000 anbietet. Wer an ein Remis glaubt, ist bei Bet365 mit der Quote 3,75 richtig.

AnbieterBonusReal MadridUnentschiedenFC Barcelona
tipico100 €2,453,702,75» Jetzt wetten
sportingbet100 €2,403,602,65» Jetzt wetten
Ladbrokes100 €2,503,752,80» Jetzt wetten
bet300050 €2,403,703,00» Jetzt wetten
bet3000100 €2,423,592,64» Jetzt wetten

Analyse und Wett Tipp

Mit Blick auf die letzten Spiele scheint der FC Barcelona einen Tick besser in Form, wobei die vielen Rückkehrer bei Real dazu beitragen sollten, das Niveau der ersten Elf zu heben. Wie immer beim Clásico wird auch diesmal vieles von der Tagesform und den offensiven Superstars abhängen, wobei in dieser Hinsicht aktuell Neymar und Luis Suarez besser drauf sind als Cristiano Ronaldo. Müssen wir uns auf einen Tipp festlegen, sagen wir Unentschieden (3,75 @ Bet365).

10 € Gratiswette von Bet3000

Bet3000 veranstaltet anlässlich der heutigen Begegnung ein Clásico-Tippspiel, bei dem du eine 10 €-Gratiswette gewinnen kannst. Dafür musst du einfach das richtige genaue Ergebnis vom Spiel heute Abend eintragen. Weitere infos zum Tippspiel findest du hier.