So schlagen sich die Spieler von Real Madrid bei der WM 2014

Insgesamt zwölf Spieler von Real Madrid befinden sich derzeit in Brasilien, um mit ihren Nationalteams an der 20. Fußball-Weltmeisterschaft teilzunehmen.

Brasilien und Kroatien

Bereits im Eröffnungsspiel standen sich der Kroate Luka Modric und der Brasilianer Marcelo gegenüber. Die Gastgeber gewannen mit 3:1 dank der Tore von Neymar (2x) und Oscar, doch auch Marcelo trug sich in die Torschützenliste ein, traf doch der 26-jährige in der 11. Minute per Eigentor zur zwischenzeitlichen 0:1-Führung Kroatiens. Es war übrigens das erste brasilianische Eigentor bei einer WM! Die nächsten Spiele von Brasilien und Kroatien finden am Dienstag bzw. Mittwoch statt.

Spanien

Mit Xabi Alonso, Iker Casillas und Sergio Ramos standen im ersten Gruppenspiel von Weltmeister Spanien drei Real-Spieler in der Startelf der „Roja“. Alonso erzielte bei der herben 1:5-Niederlage gegen Holland das einzige Tor der Spanier. Er verwandelte in der 27. Minute einen fragwĂĽrdigen Elfmeter. Spanien wird das nächste Gruppenspiel am Mittwoch gegen Chile bestreiten.

Frankreich

Am Sonntag, 15. Juni, um 21:00 Uhr, trifft Frankreich mit Raphaël Varane und Karim Benzema auf Honduras. Außerdem bekommen es die beiden Franzosen von Real in der Gruppe E mit der Schweiz und Ecuador zu tun.

Argentinien

Angel di MarĂ­a wird mit Argentinien am Samstag, 16. Mai, 0:00 Uhr, sein erstes WM-Spiel 2014 bestreiten. Gegner wird Bosnien-Herzegowina sein. Die beiden anderen Gruppengegner von Argentinien bei der WM 2014 sind der Iran und Nigeria.

Portugal und Deutschland

Schließlich kommt es am Montag (16. Juni) zu einem brisanten Duell zwischen Real-Spielern, wenn sich ab 18:00 Uhr Portugal und Deutschland im ersten Spiel der Gruppe H gegenüberstehen. Mit Pepe, Cristiano Ronaldo und Fabio Coentrão (Portugal) sowie Sami Khedira (Deutschland) werden insgesamt vier Königliche mit von der Partie sein.