Saison 2009-2010

Santiago Bernabéu, 10.04.2010

Primera División, 31. Spieltag (Rückrunde)

Real Madrid0 - 2FC Barcelona
Schiedsrichter: Mejuto González
Min.Real MadridMin.FC Barcelona
33'Lionel Messi
56'Pedro Rodríguez Ledesma

Zusammenfassung und Tore

Zusammenfassung

Der FC Barcelona besuchte als Tabellenzweiter das Santiago Bernabéu. Am Dienstag zuvor hatten die Katalanen in der Champions League Arsenal London mit 4:1 vom Platz gefegt. Real Madrid wiederum war bis dato im eigenen Stadion ungeschlagen gewesen und hatte die letzten 15 Spiele in Folge gewonnen.

Das Spiel wurde den hohen Erwartungen, die man an jeden Clásico stellt, nicht wirklich gerecht. beide Teams starteten zurückhaltend. Inbesondere dem FC Barcelona war anfangs eine gewisse Nervosität und Angst anzumerken. Real Madrid attackierte den Spielaufbau der Katalanen recht früh, wodurch dem Mittelfeld rund um Xavi der gewohnte Kombinationsfußball fehlte.

Doch, der Erwartungsdruck, der auf dem Team von Pellegrini lastete, erwies sich als zu hoch und nach knapp einer halben Stunde brachte Leo Messi, der am Dienstag alle vier Tore gegen Arsenal erzielt hatte, nach einem wunderbaren Doppelpass mit Xavi Hernández die Gäste in Führung. Kurz nach der Halbzeit war es dann erneut Xavi, der den entscheidenden Pass spielte. Dieses Mal auf Pedro, der auf 0-2 erhöhte und damit Reals Hoffnungen zunichte machte.

Im großen und ganzen war es ein recht ausgeglichenes Spiel im Bernabéu, bei dem Real zwar mehr Torchancen hatte, Barça jedoch effektiver war. Real hätte insbesondere in der ersten halben Stunde mehr machen können und müssen. Am Ende wurde das Spiel aber durch das Team entschieden, das den besseren Fubßall geboten hatte.

Tore

  • 0-1: Lionel Messi (33'): Rechtsschuss, Vorlage: Xavi Hernández
  • 0-2: Pedro Rodríguez Ledesma (56'): Linksschuss, Vorlage: Xavi Hernández

Videos

Tore und Highlights

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9XZUJBTTlVWlBpTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Messis Augenzwinkern

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9JcjBWdXRMOE1qMD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Anekdoten

Anekdoten

Schweigeminute
Vor dem Spiel gab es eine Schweigeminute zu Ehren der Opfer des Flugzeugunglücks von Smolensk, bei dem unter anderem der damalige Präsident Polens, Lech Kazynski, ums Leben kam.

Stimmen

Stimmen

Quelle: sport.es

Trainer

  • Pep Guardiola: „Wir sind glücklick, zufrieden, aber es sind noch 21 Punkte im Spiel.“

Spieler

  • Carles Puyol: „Die Meisterschaft ist noch nicht entschieden.“
  • Álvaro Arbeloa: „Ich bin niedergeschlagen, es war eine Riesenchance. […] Wir wurden von einer Barcelona-Mannschaft mit großartigen Fußballern geschlagen.“
  • Raúl Albiol: „Der FC Barcelona ist als Mannschaft besser.“

Präsidenten

  • Joan Laporta (FC Barcelona): „Wir waren besser.“
  • Florentino Pérez (Real Madrid): „Den Clásico zu verlieren ist keine Schande.“

Presse

  • As.com: „Der bessere hat gewonnen. Es sind zwar noch 21 Punkte im Spiel, die Meisterschaft aber scheint bereits entschieden“.
  • FAZ: “ Die Katalanen waren eine Klasse besser, denn Cristiano Ronaldo & Kollegen scheiterten an Übereifer und Eigensinn.“
  • Spiegel online: „Messi entscheidet den Klassiker.“

Statistiken

Statistiken

  • Es war die erste Heimniederlage der Saison nach 15 Siegen in Serie für Real Madrid.