6. Die doppelte Demütigung Barças (2007/2008)

Hinweis: Dieser Artikel gehört zu der Serie Clásico-Adventskalender 2011

Der 7. Mai 2008 dürfte wohl keinem Barça-Fan positiv in Erinnerung geblieben sein. In der spanischen Liga ist es ja Tradition, dass, wenn ein Verein vorzeitig spanischer Meister wird, für ihn in den folgenden Spielen die Spieler der noch gegen den neuen Meister spielenden Mannschaften sich beim Auflaufen auf den Platz in zwei Reihen aufstellen und ein Spalier bilden, durch das die Spieler des Meisters unter dem Applaus des Gegners auflaufen. Im Jahr 2008 wurde der FC Barcelona beim Rückspiel des Klassikers in Madrid so gleich doppelt gedemütigt. Nachdem die Madrilenen sonntags vorzeitig spanischer Meister der Saison 2007/2008 geworden waren, stand eine englische Woche an. Am folgenden Mittwoch, also nur drei Tage nach dem Titelgewinn, war ausgerechnet der Erzfeind zu Gast im Bernabéu-Stadion. So mussten die Katalanen nicht nur vor Spielbeginn dem Meister Real Madrid das traditionelle Spalier bilden, sie wurden anschließend auch mit 4:1 abgefertigt. (Quelle: wikipedia.org)

Spalier und 4-1 (Real Madrid 4-1 FC Barcelona, 7. Mai 2008)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9ja3lHWDk1dlg4bz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=